Science in the public interest


Rohes Fleisch, Rotwein, Schokolade, Vitamine bis zur Bekämpfung von Erkältungen. Es finde sich Unmengen an Hausmitteln, Tipps und Tricks im Internet. Doch bei genauerer Betrachtung haben es Konsumentinnen und Konsumenten nicht leicht, den Überblick zu behalten. In den Medien, in Online-Foren und auf Youtube-Kanälen gibt es eine Vielzahl von (mehr oder weniger belegten) Gesundheitsinformationen, die sich – zu allem Überfluss – oft auch noch widersprechen. Hinzu kommt eine extrem schwankende Qualität der gesundheitsbezogenen Presseberichterstattung in den Medien, wie Kreschner et al. (dies, 2015) belegten.

Gute, Aktuelle Informationen auf Deutsch

Wir haben uns entschlossen, das Problem anzugehen. Dabei machen wir uns keine Illusionen: die Fülle der schlechten (und teils falschen) Gesundheitsinformationen ist riesig, aber irgendwann muss ja mal irgendwo anfangen. Und so geht es:

  1. Wir sammeln Anregungen zu und Hinweise auf gute, wissenschaftliche Artikel, die für Konsumierende von Relevanz sind.
  2. Wir sammeln Spenden für die Erstellung einer verständlichen Darstellung des Inhaltes der Studie in deutscher Sprache.
  3. Jeden für die Übersetzung eingegangenen Spendeneuro verdoppeln wir.
  4.  Wir organisieren die Artikelerstellung und veröffentlichen sie online.

Helfen Sie uns!

Sie kennen einen Artikel, der es wert ist, übersetzt für Laien verständliche zusammengefasst zu werden? Dann her damit:

  • Schreiben Sie in kurzen Worten, warum Sie denken, dass dieser Artikel es Wert ist, bearbeitet zu werden.