Wo steht die Homöopathie heute?


Die Homöopathie ist nach übereinstimmendem Urteil der weltweiten Fachwissenschaft als widerlegte Pseudomethode einzustufen, der keinerlei Bedeutung innerhalb der Medizin zugesprochen werden kann. Dessen ungeachtet genießt sie in Deutschland nach wie vor eine privilegierte Rolle als Teil der Arzneimittel- und der Sozialgesetzgebung, durchaus „Beliebtheit“ in der Bevölkerung und hat eine starke Interessenvertretung von Lobbyorganisationen und Mittelherstellern. Es fehlt ganz offensichtlich an verständlicher und sachlicher Verbraucherinformation über Homöopathie.

Seit einigen Jahren gehen mehr und mehr Länder den Schritt, die Homöopathie nicht mehr als Teil des öffentlichen Gesundheitswesens zuzulassen (soweit das bislang überhaupt der Fall war). Australien, England und Russland sind Beispiele dafür, die USA haben 2017 strenge Regeln für die Information der Kunden beim Erwerb von Homöopathika eingeführt, Spanien und Frankreich sind ebenfalls dabei, die Homöopathie aus dem öffentlichen Gesundheitssystem auszuschließen. Das höchste wissenschaftliche Beratungsgremium der Europäischen Union, der Wissenschaftliche Beirat der Europäischen Akademien (EASAC) hat sich 2017 ganz eindeutig gegen die Homöopathie positioniert. Der deutsche Gesetzgeber sollte sich dem nicht länger verschließen.

Niemand möchte die Homöopathie „verbieten“. Jeder soll Homöopathie verwenden, wie es ihm beliebt. Aus Verbraucherschutzsicht muss aber für eine medizinisch irrelevante Methode gelten: Nicht auf Kosten der Solidargemeinschaft der gesetzlichen Krankenversicherung und nicht ohne klare Information darüber, was man da eigentlich verwendet, also auf der Grundlage einer informierten eigenverantwortlichen Entscheidung. Grundlagen für eine solche Entscheidung bieten Werbung und Informationen zur Homöopathie von Anbietern und Lobbyisten nicht, leider wird dies gestützt durch die – derzeit noch – gesetzlich privilegierte Rolle der Homöopathie im Gesundheitswesen. Deshalb ist Aufklärung hierzu, im Sinne richtig verstandener Patientenautonomie, zentrales Anliegen des von uns mitgegründeten Informationsnetzwerks Homöopathie und seiner Projekte (siehe Hauptseite „Gesundheit“).

________________________________________________________

Verbundene Beiträge zum Thema Homöopathie (Links):

Über Homöopathie

Was ist Homöopathie?

Was sind die unhaltbaren Grundannahmen der Homöopathie?

Wie sind die „Erfolge“ der Homöopathie zu erklären?

Warum ist die Homöopathie so „populär“?

Kann Homöopathie schaden?

Zurück zur Hauptseite „Gesundheit“