Ryanair, Abtretung und Vertretung (AGB 2017)


Frankfurt-Hahn Airport Ryanair, CC:BY-SA, RaBoe

Wir klagen gegen Ryanair mit dem Ziel der Fluggesellschaft die Verwendung mehrerer Vertragsklauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) untersagen zu lassen.

Darum geht es:

Wir führen ein Klageverfahren gegen die irische Fluggesellschaft Ryanair (Ryanair, DAC.) mit dem Ziel, der Fluggesellschaft die Verwendung mehrerer Vertragsklauseln untersagen zu lassen.

Bei den Klauseln geht es insbesondere darum, dass Ryanair Beschränkungen für die Geltendmachung - insbesondere für die Abtretung - von Entschädigungsansprüchen einführen möchte. Außerdem sehen wir das Recht der Passagiere, sich anwaltlichen Rat zu holen beschränkt.

Konkret geht es um folgende Klauseln der Ryanair AGB: 15.2, 15.2.1, 15.2.2, 15.2.3, 15.2.4, 15.2.5, 15.2.6, 15.2.7, 15.2.8 der Allgemeinen Beförderungsbedingungen vom 10.08.2017, sowie um eine Klausel, nach der sich Ryanair eine Bearbeitungsfrist für Beschwerden nach der EU-FluggastrechteVO von 28 Tagen vorbehält.

Profitieren kann:

Von einem Erfolg, können Fluggäste profitieren, die von Verspätungen, Annullierungen oder Beförderungsverweigerungen betroffen sind. Wir gehen davon aus, dass von einem Sieg auch eine erhebliche Abschreckungswirkung für andere Airlines ausgeht.

Deshalb ist es wichtig:

Bleibt es bei den aktuellen AGBen, wäre die effiziente Durchsetzung des Rechtes der Passagiere auf Kostenerstattung und Entschädigung gefährdet, weil es schwieriger würde Dienste wie Flightright oder ähnliche zu nutzen.

Wenn wir gewinnen:

Wenn wir gewinnen und die Kosten des Verfahrens gedeckt sind, fließt Ihre Spende in unseren allgemeinen Prozess-Rücklagenfonds und ermöglicht uns, künftig weitere Verfahren zu führen.

Das Verfahren wird getragen von …

Dieses Verfahren wird vom Deutscher Konsumentenbund e.V. getragen.

Der aktuelle Stand

  • 17.07.2017 Abmahnung
  • 16.08.2017 Klageschrift eingereicht
  • 24.08.2017 Gerichtskostenvorschuss gezahlt

Kosten

Die Gesamtkosten belaufen sich auf bis zu:  17.764,40 €.
Hierauf erhaltene Spenden: 3.217,50 €.
 
Beitragsbild: Frankfurt-Hahn Airport Ryanair, CC:BY-SA, RaBoe




IBAN: DE79 5205 0353 0011 8088 51 BIC: HELADEF1KAS (Kasseler Sparkasse)

Verwendungszweck: RYANAIR AGB-KLAGE

Startnext.de

Untertzützen Sie dieses Verfahren auf Startnext.

There is no more story.
Next Blume des Lebens